Glutenfrei
Vegan
Nur aus Natürlichen Zutaten
Lieblingssauce Arrabbiata

Lieblingssauce Arrabbiata

mit frischen Tomaten und Chili

Jetzt wird's scharf! In unserem Lieblingssaucen-Sortiment darf natürlich der beliebte italienische Klassiker nicht fehlen: Fruchtig frischer, tomatiger Geschmack mit einer leichten Chili Note. Natürliche Zutaten, wie hausgemacht – ohne künstliche Zusätze. Inhalt pro Glas: 250g

Lieblingssauce Arrabbiata

Sonderpreis 1,88 € Regulärer Preis 2,29 €
250g (1kg = 9,20 Euro)
Zutaten

66,5% Tomatenpüree*, 15% Tomatenmark* (zweifach konzentriert), 5% Zwiebeln*, 4% Karotten*, Traubensaft* (aus Traubensaftkonzentrat), Sonnenblumenöl*, Reisgrieß*, Meersalz, Zitronensaft* aus Zitronensaftkonzentrat, Kräuter* (Basilikum, Petersilie, Oregano, Liebstöckel), Gewürze*(Chili, Knoblauch).

*Zutaten aus kontrolliert biologischer Erzeugung

Nährwerte
Brennwert
263 kJ (63 kcal)
Eiweiß
1,7 g
Kohlenhydrate
7,5 g
davon Zucker
5,5 g
Fett
2,7 g
davon gesättigte Fettsäuren
0,3 g
Salz
1,2 g

Durchschnittliche Nährwerte je 100 g


Schreiben Sie eine Bewertung

Der feurige Klassiker aus Italien: Die Little Lunch Lieblingssauce „Arrabbiata“

Du magst es scharf? Dann bist du mit unserer Arrabbiata Sauce an der richtigen Adresse! Sind wir ehrlich – Pasta geht irgendwie immer! Aber damit das leckere Kohlenhydrat nicht den Kick verliert, sollte man mit verschiedensten Saucen experimentieren und etwas Schärfe in sein Leben bringen. Unsere Lieblingssauce liefert genau das: sonnengereifte Tomaten, würzige Zwiebeln mit fruchtigem Traubensaft und Karotten und natürlich der nicht so geheimen Geheimzutat: Chilli. Dabei kommen alle Zutaten aus biologisch kontrolliertem Anbau und werden so regional bezogen wie möglich. Unsere rote Sauce kann also mit einem reinen grünen Gewissen genossen werden. Jetzt denken sich vielleicht einige: „Scharf? Ist leider gar nicht mein Ding.“ Aber nicht die Flinte ins Korn werfen, denn unsere Lieblingssauce Arrabbiata ist keine Chilipaste im Glas. Vielmehr überzeugt unsere Arrabbiata mit einer fein ausbalancierten Chili-Note, die sowohl der feurigen Ansprüche der Schärfe-Fans als den sensibleren Geschmackssinn unserer gemäßigten Feinschmecker bedient. Der spicy, vegetarische Bruder der Bolognese ist also in jeden Fall perfekt für alle Pasta-Fans!


Die Geheimwaffe Chilli – Ein leckerer Tausendsassa, der gesund hält

Auch wenn das Chilli in unserer Arrabbiata fein ausbalanciert ist, verleiht sie unserer Lieblingssauce ihre typisch feurige Würze. Doch das ist bei weitem nicht das einzige Talent der scharfen Schote in unserer Little Lunch Arrabbiata-Sauce. Sie kann vor Krankheiten schützen, Kilos purzeln lassen und sogar gute Laune mitbringen. Diese positiven Nebenerscheinungen verdanken wir dem Inhaltsstoff „Capsaicin“, welcher der Chilli auch seine Schärfe verleiht. Leckerer Scharfmacher und vielseitiges Wundermittel – ein richtiges Multitalent. Die Chilli-Schote beschwert unserem Essen nicht nur eine pikante Schärfe, sondern feuert auch unsere Fettverbrennung an. Die Schärfe des Capsaicins besänftigt unser Hungergefühl, mildert das Verlangen nach fettigem, salzigem Essen und fördert gleichzeitig die Fettverbrennung. Aber wie? Jeder kennt es oder hat es schon einmal beobachten dürfen: Man überschätzt seine Schärfe-Toleranz und bekommt einen spontanen Schweißausbruch. Der Genuss des Chilli in unserer Little Lunch Arrabbiata Sauce hebt die Körpertemperatur geringfügig an, was einen höheren Kalorienverbrauch begünstigt. Beides zusammen lässt die Pfunde schmelzen – ganz ohne körperliche Schinderei. Aber es kommt sogar noch besser. Nicht nur die schlanke Linie wird durch unsere Capsaicin-haltige Arrabbiata angefeuert, sondern auch die organische Gesundheit! Bereits seit vielen Jahren wird Chilli bei Verdauungsproblemen, Kreislaufbeschwerden und Durchblutungsstörungen als Allheilmittel gehandelt. Doch besonders in Herzensdingen läuft unserer talentierter Gesundheitsbote zu Höchstformen auf. Capsaicin kann die Cholesterinwerte senken und vermindert dadurch die Ablagerung selbigem in Blutgefäßen, was das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko senken kann. Und als wäre das nicht bereits Grund genug unserer scharfen Arrabbiata Tür und Tor zu öffnen, belegen Studien das Capsaicin eine scharfe Waffe gegen Krebs sein kann. Der Wirkstoff attackiert gezielt krebserregende Giftstoffe ohne gesunde Zellen anzugreifen. Wenn man jetzt unserer köstliche Arrabbiata keine Chance geben will, dann wissen wir auch nicht weiter.

Unsere Lieblingssauce Arrabbiata aus der zornigen italienischen Küche

Die Arrabbiata-Sauce ist eine kulinarische Spezialität, erfunden von unserem stiefelförmigen, südlichen Beinahe-Nachbarn: Dem wunderschönen Italien. Doch nicht nur irgendwo in Italien, sondern im Herzen Italiens: Rom. Wer sich zu Schulzeiten für die anspruchsvolle, wenn auch leider ausgestorbene, Sprache Latein entschieden hat weiß, dass „arrabiato“ so viel bedeutet wie „verärgert“. Die Pasta Arrabbiata heißt also „Nudeln nach zorniger Art“. Aber wer ist zornig und was hat das mit dem beliebten Pasta-Gericht zu tun? Die Erklärung ist so überraschend wie ungewöhnlich: Wenn der Koch es mit der Chilli-Note etwas zu gut meint, sitzt man mit tränenden Augen, hochrotem Kopf und offenem Mund am Tisch – wie als wäre man sehr (sehr!) verärgert. Bei unserer Little Lunch Lieblingssauce Arrabbiata besteht da allerdings kein Grund zur Sorge. Unsere Köche haben mit viel Bedacht und Hingabe den Balance-Akt des perfekten Chilli-Schärfegrads gemeistert: pikant würzig ohne das Tränen fließen müssen. Zu dieser Balance tragen auch unsere Bio-Tomaten in der genau richtigen Menge bei. Unsere Lieblingssauce Arrabbiata enthält noch ein paar zusätzliche Zutaten, die das Geschmackserlebnis noch fruchtiger und vielschichtiger machen: süßlich-saurer Traubensaft, knackige Karotten verfeinert mit etwas Zitronensaft und einer großzügigen Prise Meersalz. Doch was wäre eine gute italienische Sauce ohne Kräuter? Nur halbfertig unserer Meinung nach. Deshalb wird unsere Lieblingssauce durch die Italo-Klassiker Basilikum, Oregano, Petersilie und Liebstöckel komplettiert. All unser Obst und Gemüse ist natürlich aus 100% Bio-Qualität und das schmeckt man auch. Jetzt eintauchen in das Little Lunch Arrabbiata-Geschmackserlebnis und etwas Gutes für sich und die Umwelt tun!

„Das schmeckt aber scharf“ – Eine ehrliche Alltagslüge

Die Geschmacksrezeptoren die menschliche Zunge können fünf Geschmacksrichtungen wahrnehmen: süß, sauer, salzig, bitter und umami. Doch wie kann unsere köstliche Little Lunch Lieblingssauce Arrabbiata dann so aufregend scharf schmecken? Auch wenn wir scharf nicht auf der Zunge schmecken, empfinden wir die Schärfe im Mund -nämlich an unseren Schleimhäuten. Auch hier kommt unsere Geheimwaffe Capsaicin wieder zum Einsatz. Sie reizt die Wärmerezeptoren in der Mundschleimhaut und erhöht die Durchblutung, was ein Hitzegefühl im Mund auslöst. Dadurch kann es sein, dass wir sogar kalte, scharfe Speisen als heiß empfinden und heiße, scharfe Gerichte schmecken dann gleich noch viel schärfer. Schon verrückt oder? Der Körper kann auf Schärfe auch mit einer kleinen Endorphin-Explosion reagieren. Deshalb gesellt sich zu einer feuchten Stirn, tränenden Augen und einer laufenden Nase auch oft ein breites, ehrliches Lächeln verursacht durch die körpereigenen Glückshormone!

Eine Original Arrabbiata zubereiten: Das lässt das italophile Herz höherschlagen

Da wir jetzt um die vielen gesundheitsförderlichen Talenten der Arrabbiata-Sauce wissen, liegt der nächste Schritt auf der Hand: Der köstliche Selbsttest! Eine Arrabbiata ist die perfekte schnelle Mahlzeit für den abendlichen Pasta-Heißhunger – auch ideal für Veganer und Vegetarier. Am einfachsten kann dieser Hunger natürlich mit unserer Little Lunch Lieblingssauce Arrabbiata mit Genuss-Garantie gestillt werden. Wer allerdings sich selbst an der pikanten Sauce versuchen will, sollte unbedingt weiterlesen. Um ein Geschmackserlebnis auf Litte Lunch Niveau zu erzielen, solltest du unbedingt alle deine Zutaten auch aus biologisch kontrolliertem Anbau kaufen. Das gute Gewissen gibt’s gratis dazu! Sind alle Zutaten bereit, kann’s auch schon losgehen. Du solltest circa 35 Minuten Zeit mitbringen und optional für die richtige Stimmung eine italienische Ballade – mehr Italien geht nicht. Authentizitäts-Tipp: Sie denken Pasta ist gleich Pasta? Weit gefehlt. Eine echte Pasta all’Arrabbiata muss mit kurzen Nudeln zubereitet werden, in denen sich die Sauce sammeln kann. Kenner wissen, dass dafür die Penne rigate die einzig wahre Wahl ist.

ZUTATEN

 

Für 4 Personen:

 

320 g Penne rigate

 

2 EL Olivenöl

 

2 Knoblauchzehen

 

400 g Tomaten

 

1 Chilischote, frisch

 

Salz

 

1 kleiner Bund Petersilie

 

80 g Pecorino, Romano, gerieben

 

 

ZUBEREITUNG

 

1.

Die Knoblauchzehen mit der Faust andrücken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Damit der Knoblauch im Öl „schwimmt“, kippen Sie die Pfanne auf die Seite. Wenn das Öl duftet und der Knoblauch goldbraun ist, werden die Zehen sofort entfernt.

 

2.

Die geschälten, zerkleinerten Tomaten hinzufügen und sie mit einer Gabel leicht zerdrücken. Chili dünn schneiden und dazugeben. Die scharfen Kerne je nach Schärfekompetenz vorher entfernen oder einige davon mitkochen.

 

3.

Die Sauce bei schwacher Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen. Währenddessen einen großen Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen, salzen.

 

4.

Die Nudeln kochen, bis sie noch sehr bissfest sind. Die eingedampfte Tomatenflüssigkeit der Sauce wird mit Nudelwasser ausgeglichen. Dies verleiht der Sauce eine cremige Konsistenz und sie haftet noch besser an der Pasta. Die Sauce mit Salz abschmecken.

 

5.

Die Penne abseihen und sofort in die Pfanne zur Sauce geben. Sie werden darin noch 1-2 Minuten fertig gegart und nehmen so den Geschmack der Sauce auf. Mit geriebenem Pecorino, gehackter Petersilie und einem Schuss Olivenöl servieren.

 

 

Pasta mit Gemüse, Garnelen & cremiger Arrabbiata-Sauce

Eine klassisch italienische Arrabbiata ist traditionell lecker, keine Frage. Aber wie wäre es mal mit einer Arrabbiata der etwas anderen Art: cremiger und mit leckeren Beilagen. Klingt nicht schlecht oder? Natürlich braucht auch dieses leckerer Gaumenschmaus ein paar leckere Nudeln. Die Nudelsorte kann frei gewählt werden. Wenn man schon aus der italienischen Tradition ausbricht, dann richtig oder? Diese nach Packungsanleitung kochen bis sie bissfest sind. In der Zwischenzeit den gewürfelten Kochschinken kurz in Öl anbraten. Dann ein Lieblingsgemüse nach Wahl putzen und in mundgerechte Stücke schnippeln zu dem bratenden Schinken geben. Jetzt fehlen noch ein paar leckere Garnelen. Diese von beiden Seiten kurz anbraten bevor die Sauce dazustößt. Für die cremige Arrabbiata unsere Little Lunch Lieblingssauce Arrabbiata zusammen mit einem cremigen Paprika oder Peperoni-Aufstrich in die Pfanne geben. Alles circa 5 Minuten zusammen köcheln lassen. Alles miteinander anrichten und schon ist das etwas andere Arrabbiata-Gericht bereit zum Genießen. Guten Appetit!

 

HALLO SUPPENFREUND!

Durch die Empfehlung eines Freundes bekommst du einen exklusiven Rabatt in Höhe von 10,00 € auf deinen Erstkauf.* Drei einfache Schritte zu deinem Einkaufsvorteil:

Produkte in den Warenkorb legen

10 € Rabatt werden automatisch abgezogen

Kauf abschließen und dabei sparen

*Dieses Angebot gilt nur für Neukunden ab einem Bestellwert von min. 20 € und ist einmal pro Haushalt einlösbar. Keine Barauszahlung möglich, nicht mit anderen Aktionen bzw. Gutscheincodes kombinierbar. Der Discount in Höhe von 10 € wird ab einem Warenkorbwert von 20 €